• Simple Item 6
  • Simple Item 1
  • Simple Item 5
  • Simple Item 7
  • Simple Item 8
  • Simple Item 3
  • Simple Item 4
  • Simple Item 2
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
schulungszentrum_08.jpg

Termine: Sonntags von 15.00 bis 19.00 Uhr (Anmeldung erforderlich!)
Ort: Freilauffläche Krefeld

Zwischen Kindern  und Hunden  können wunderbare, das Leben prägende Freundschaften entstehen, wenn die Grundvoraussetzungen stimmig sind und sich beide Seiten an bestimmte Regeln halten. Diese Regeln sind leider heute kein Allgemeinwissen mehr, so dass Eltern häufig nicht in der Lage sind, steuernd und regelnd einzuwirken, sondern sich sogar beim eigenen „Familienhund“ falsch verhalten und so dem eigenen Kind ein „schlechtes“ Beispiel vorleben.

In Deutschland werden jährlich schätzungsweise 30.000 bis 50.000 Bissverletzungen ärztlich behandelt – es gibt eine sehr hohe Dunkelziffer, so dass es tatsächlich wesentlich mehr sein werden. Weit mehr als die Hälfte der Behandelten sind Kinder. Wir können also von ungefähr 30.000 Bissverletzungen jährlich bei Kindern ausgehen. Die Bissverletzungen sind bei Kindern oft schwerwiegender als die bei Erwachsenen, weil bei ihnen meist Kopf und Hals betroffen sind, bei Erwachsenen vor allem die Extremitäten.

Aus Sicht des Hundes ist fast immer menschliches Fehlverhalten die Ursache für den Biss. Kinder verhalten sich Hunden gegenüber wesentlich häufiger „falsch“ als Erwachsene. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Hunde Kinder fast immer im Rang untergeordnet ansehen. Daher muss hier in der Prävention von Bissverletzungen bei Kindern die Aufklärung über das richtige Verhalten im Vordergrund stehen.

Die Kinder sollten lernen,

  • dass Hunde nicht denken und fühlen wie Menschen
  • dass Hunde anders reagieren als Menschen
  • dass Hunde anders behandelt werden müssen als Menschen
  • dass alle Hunde unterschiedlich sind
  • wie sie auf Hunde zugehen können
  • dass es Situationen gibt, in denen ein Hund nicht gestört werden darf
  • worauf sie beim Spielen mit Hunden achten müssen
  • wie sie sich verhalten können, wenn sie Angst vor einem Hund haben

Die Begegnungstage Kinder und Hunde geben Ihnen die Gelegenheit mit Ihrem Kind auf der Freilauffläche in unserer Begleitung Hunde unterschiedlicher Rassen und Größen kennen zu lernen. Gerade, wenn in Ihrer Familie der Wunsch entstanden ist, mit einen Hund zusammen zu leben, sind die Begegnungstage ein guter Anfang für Ihre gesamte Familie.

[zurück]


© 2016 Hund & Partner  |  Alle Rechte vorbehalten