• Simple Item 8
  • Simple Item 7
  • Simple Item 4
  • Simple Item 9
  • Simple Item 2
  • Simple Item 3
  • Simple Item 1
  • Simple Item 5
  • Simple Item 6
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Tach, liebe Leute,

ich bin immer wieder baff erstaunt, was und wieviel ihr Menschen mit - und über Eure Hunde redet und was Ihr da für Themen  drauf habt.

Ich fang mal ganz von vorne an: wir Hunde sind ja „soziale Raubtiere“.

Daraus folgert, wir haben einen mehr oder weniger stark ausgeprägten Jagdtrieb.

Da heißt: wir könnten uns auch selber etwas zu Fressen besorgen.

Das sehen die meisten Menschen allerdings nicht so gerne.

Ihr mögt das „soziale“ an uns, das „Raubtier“ weniger.

Auf unserer Freilauffläche gibt es Mäuse, in manchen Jahren Maulwürfe und ab und zu verirrt sich auch mal ein Kaninchen zu uns.

Das ist für manche von uns eine große Freude.

Ich habe eine schwarz-weiße Huskyfreundin, die ist eine absolut begnadete Jägerin. Am frühen Abend, wenn auf unserer Wiese nicht mehr so viel los ist, sehe ich sie schon mal auf der Suche nach Mäusen in Zeitlupe über die Wiese schleichen.

So war das auch vor ein paar Tagen.

Sie hatte die Maus gerochen, schlich sich ganz, ganz langsam an und fing sie dann mit einem vorbildlichen Mäuselsprung.

Sie warf sie mit der Schnauze in die Luft, fing sie wieder......

Nach zwei,drei Minuten war dann: aus die Maus!

Zehn Meter vom Geschehen entfernt, saß eine Gruppe von Herrchen und Frauchen, unter anderem auch das Frauchen meiner schwarz-weißen Huskyfreundin.

Alle beobachteten das Geschehen mit entsetzten Gesichtern und entsprechenden Kommentaren.

Allerding versuchte keiner, meine Huskyfreundin von ihrem Tun abzubringen, das hätte ja auch nicht geklappt.

Es fielen Worte, wie: „die arme Maus, das ist ja schrecklich!“

Als dann der Satz fiel: „Die arme Maus hatte doch Familie!“ , hätte ich der Gruppe gerne zugerufen:

„Eure Schnitzel auf dem Teller hatten auch mal Familie!!! “

Aber leider sind wir Hunde ja der menschlichen Sprache nicht mächtig. So mußte ein vernichtender Blick meinerseits ausreichen.

Ich fürchte, keiner hat ihn wahrgenommen.

Bis die Tage,

Euer Jacques


© 2016 Hund & Partner  |  Alle Rechte vorbehalten