• Simple Item 2
  • Simple Item 9
  • Simple Item 4
  • Simple Item 8
  • Simple Item 1
  • Simple Item 5
  • Simple Item 6
  • Simple Item 7
  • Simple Item 3
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Tach zusammen,

nicht, dass Ihr meint, ich wollte ihn jetzt schlechtmachen, aber das muss man ja mal sagen dürfen: Frank ist die absolute Spaßbremse.

Das fing schon an, als ich vier Monate alt war. Wir waren mit der Welpengruppe am Rhein und tobten über den Deich. Auf einmal roch ich etwas im Gras, was total spannend roch, und der Geruch war ganz frisch und führte eindeutig in ein kleines Wäldchen neben dem Deich. Ich war vollkommen aufgeregt und rannte der Spur hinterher.Heute weiß ich, dass es eine Rehspur war.

Wisst ihr, wie toll das riecht??? !!!!!!!  

Da habe ich dann kurzzeitig vergessen, dass es Spaß macht, auf Franks Pfiff zurückzukommen. - Ja und!!! - Was ist denn daran so schlimm? Dann habe ich etwas später meinen ersten Hasen in der Rheinwiese gesehen. Er sah mich auch und rannte weg. Da bin ich natürlich hinterher. Oder der Graureiher, der morgens immer in der Rheinwiese sitzt, der macht besonders viel Spaß. Wenn der startet, dauert es ziemlich lange, bis er soviel Höhe hat, dass es mir keinen Spaß mehr macht, hinter ihm her zu laufen.

Was ist daran bitte verwerflich????? - Nichts!!!!!!!!!!!!

Aber all das findet Frank irgendwie nicht so toll. Er meint vielleicht, ich merke das nicht. Menschen halten sich ja für oberschlau, da ist Frank nicht anders. Gut, er wird nicht laut, aber wir trainieren dann immer besonders intensiv, auf Pfiff zu ihm zurückzukommen und ich spüre, dass er ein bißchen verägert ist.

Dabei bin ich doch  gar nicht so schlimm, ich war noch nie länger als 5 Minuten weg. Da gibt es ja Hunde, die sind  Stunden unterwegs, wenn sie eine Spur haben und können dann im Tierheim abgeholt werden.

Der absolute Gipfel der maximalen Spaßbegrenzung ist unsere eingezäunte Hundefreilauffläche; - okay, 9.000 qm, aber da gibt es keinen Hasen, da gibt es kein Reh, noch nicht mals einen kleinen, popeligen Fasan – da gibt es nichts !!!

Nur andere Hunde.

Da muss ich schon tieffliegende Flugzeuge jagen, um überhaupt noch ein bißchen Spaß zu haben !

Ich hab mich aus der Not heraus auf Trecker, Fahrradfahrer und Jogger hinter dem Zaun  verlegt. – macht ein bißchen Spaß, wenn sonst nichts geht.

Aber all das findet Frank nicht so toll. Er meint vielleicht, ich merke das nicht. Menschen halten sich ja für oberschlau,da ist Frank nicht............ .

Wie ich schon zu Anfang sagte, liebe Leute, er ist eine absolute Spaßbremse.

In dem Sinne,

bis die Tage, auf der eingezäunten Freilauffläche,

Euer Jacques


© 2016 Hund & Partner  |  Alle Rechte vorbehalten